Kindertagesstätten, Schulen und betreuende Einrichtungen bestimmen unsere Projekte der Sparte Forschung und Lehre. Hier tragen Pädagogen die Verantwortung, während Kinder sich unbeschwert fühlen und Eltern sie fürsorglich betreut wissen möchten.

Gelb und grün in unterschiedlichen Nuancen sind die Farben unserer Wahl für den Kinderhort Rothbuchenstraße in München. Die helle, freundliche Atmosphäre wirkt unaufdringlich anregend und lässt viel Spielraum für Kreativität. Dazu trägt nicht zuletzt das einfallende Tageslicht ein – große Fensterfronten bestimmen das Bild. Ähnlich verhält es sich mit dem Kinderhort in der Turnerstraße – farblich variieren hier die Töne zwischen warmem Gelb und Orange. Beide Farben harmonieren in der Grundschule und Kindertagesstätte, die außerdem organisatorisch durchdachte Räumlichkeiten mit breiten Fluren und weiten Hallen aufweist.

Wo sich Kinder aufhalten, sind strenge Sicherheitsaspekte zu beachten, was wir in unserer Planung berücksichtigt haben. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem die Gestaltung der Umgebung, sehr schön beim Kindergarten St. Margareten in Reichertshofen ersichtlich. Jugendliche fühlen sich in der lichtdurchfluteten Schule Langenbruck mit viel Liebe zum Detail in der Innen- und Außengestaltung wohl.

Kinderhort Rotbuchenstraße, München

In unmittelbarer Nähe der Grundschule Rotbuchenstraße entstand ein zweigeschoßiger Kinderhort für sechs Gruppen, sowie Räume für den Sportverein im Untergeschoss. Der neue Hort präsentiert sich als zweibündige Anlage mit zentralem Treppenraum. Die Gruppenräume richten sich nach Süden zum Freibereich während die Nebenräume im Norden untergebracht sind. Auf ein Untergeschoß in Massivbauweise wurden die beiden Obergeschosse in Systembauweise aus vorgefertigten Holztafelelementen mit Eternitbekleidung aufgebracht.